Behandlung:

Die vielfältigen Entstehungs- und Verlaufsbedingungen einer Suchterkrankung erfordern unterschiedliche Behandlungswege.

Die Beratungsstellen der Drogenhilfe Köln gGmbH in Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterKöln und im Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterRhein-Erft-Kreis informieren über

  • Behandlungsangebote in Köln und Umgebung,
  • welche Voraussetzungen im Einzelfall zu beachten sind,
  • ob es Wartezeiten gibt,
  • was eine Behandlung kostet und wer diese Kosten trägt.


Der Weg über eine Beratungsstelle garantiert die möglichst kurzfristige Aufnahme einer Behandlung.

Entwöhnungsbehandlung in einer Fachklinik

Die Entwöhnungsbehandlung in einer Fachklinik ist der klassische Behandlungsweg für drogenabhängige Suchtkranke. Sozialrechtlich handelt es sich um Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation. Die Behandlungskosten werden auf Antrag durch die zuständigen Leistungsträger (Vorrangig: Rentenversicherungen, nachrangig: Krankenversicherungen, Sozialhilfe) übernommen. Diese entscheiden letztendlich auch, in welcher Einrichtung die Behandlung durchgeführt wird.

Der Weg in die Entwöhnungsbehandlung führt über unsere Beratungsstellen. Diese motivieren und unterstützen die Patientinnen und Patienten bei der Antragstellung. Sie empfehlen auch eine Fachklinik zur Durchführung der Behandlung. Bei der Drogenhilfe Köln gGmbH werden unterschiedliche Behandlungsprogramme angeboten:

  • 6-monatige Therapiephase - medizinisches, arbeits-, sozial- und psychotherapeutisches Behandlungsprogramm, Ziele sind eine abstinente Lebensführung und die Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit.
  • 3-monatige Adaptionsphase - im Anschluss an eine Therapiephase, Förderung der beruflichen und sozialen Eingliederung
  • Kurzzeittherapie - auf 3 Monate verkürzte Therapiephase z.B. bei erneuter Behandlung.

Therapeutische Gemeinschaft Haus Aggerblick

In Haus Aggerblick gibt es 30 Behandlungsplätze, 24 Plätze für die 6-monatige Therapiephase und sechs weitere Plätze für eine anschließende Adaptionsphase.

 

Haus Aggerblick

Marialindener Str. 25
51491 Overath
Tel. 02206/95 22 0
Fax 02206 / 8 28 16
aggerblick(a)drogenhilfe.koeln
www.therapie-aggerblick.de
www.adaption-aggerblick.de

Anfahrt: click...

Weitere Behandlungseinrichtungen in der Region

Psychosomatische Klinik Bergisch-Gladbach

Schlodderdicher Weg 23a,
51469 Bergisch-Gladbach
Telefon: 02202/206-0 oder 02202/206-173
Telefax: 02202/206-173
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.psk-bg.de
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(a)psk-bg.de

Träger: MEDICA Fachkrankenhäuser GmbH

Die Klinik umfasst:

  • drei Stationen zur qualifizierten Akutbehandlung Drogenabhängiger - Entgiftung - ( 36 Betten)
  • eine Abteilung zur medizinischen Rehabilitation (Entwöhnung) Drogenabhängiger einschließlich adaptiver Behandlungsphase (mit 40 Betten, davon 10 Betten für die adaptive Phase),
  • eine Abteilung zur medizinischen Rehabilitation (Entwöhnung) Alkohol- und Medikamentenabhängiger stationärer und teilstationärer Behandlungsmöglichkeiten (mit 40 Betten),
  • eine Institutsambulanz und
  • einen komplementären Bereich: betreutes Wohnen ( je 12 Plätze für Klienten aus Köln und dem Rheinisch-Bergischen Kreis).


Lesezeichen

bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com

Partykalender

« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930