Neuigkeiten

Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel
13.07.2017

Safer-Use bei Ecstasy:

besser vierteln, als halbieren!

Keine Frage, der Konsum von Ecstasy birgt immer gesundheitliche Risiken.

Und da der Wirkstoffgehalt von MDMA-Pillen in letzter Zeit sehr hoch ist, gilt es, die alte Safer-Use-Regel,  eine Pille erstmal zu halbieren, zu überdenken. Bei Pillen mit weit über 200 mg Wirkstoff kann eine halbe Pille schon zu Überdosierungen führen. Dieses Risiko lässt durch die Einnahme einer viertel Pille vermeiden. Illegal bleibt es trotzdem und gesund ist es natürlich auch nicht!

 

Zum Hintergund:
In den letzten Monaten zeichnet sich immer wieder ab, dass aktuell viele Pillen sehr hoch dosiert sind. Wirkstoffgehalte von über 200 mg MDMA sind keine Seltenheit. In den letzten Jahren ist der durschnittliche Wirkstoffgehalt aller durch saferparty.ch getesteten Pillen um ca. 40 mg auf 120 mg / Tablette gestiegen. Die Gefahr von ungewollten Überdosierungen ist somit zur Zeit sehr hoch. Hohe Dosierungen von Ecstasy wirken sich besonders schädlich auf die Gesundheit aber auch auf das Erleben des Rausches aus.
Das Ergebnis könnte dann ein schlechter Rausch, gepaart mit hohen Gesundheitsgefahren sein...

 

Safer-Use:
besser eine viertel Pille!
Entsprechend gilt die Safer-Use Regel  - immer erst eine viertel oder halbe Pille anzutesten - noch mal mehr. Denn aktuell befinden sich nicht selten Pillen auf dem Markt, die einen Wirkstoffgehalt von weit über 200 mg MDMA enthalten. Und da wäre eine halbe Pille für eine Person mit 60 kg Körpergewicht schon im Bereich von besonders gefährlichen Nebenwirkungen. Auf Ibiza wurde sogar schon eine Pille mit über 400 mg Wirkstoff gefunden. Also: wenn Du Dich dafür entscheidest, die Risiken des Ecstasy-Konsum einzugehen, dann kannst du mögliche Überdosierungen vermeiden, wenn du erst mal nur eine viertel Pille konsumierst.

 

Intergrundinformationen zu Ecstasy: click...